Zeitensprünge-Projekt: Vom Korn zum Brot

Manch Einwohner mag sich schon gefragt haben, ob die Argrargenossenschaft Zuwachs bekommen hat, denn in den letzten Wochen waren vor allem die jüngeren Frankenaer auf den Getreidefeldern zu finden. Tatsächlich sind Kinder und Jugendliche der Geschichte unseres Dorfen auf der Spur. Im Rahmen des „Zeitensprünge“-Projekts, welches vom Landesugendring Brandeburg initiiert und vom Ministerium für Jugend, Bildung und Sport des Landes Brandenburg gefördet wird, sind wir dem Weg vom Korn zum Brot auf der Spur. Wie wurde früher das Getreide angebaut, geernet und weiterverarbeitet? Wie funktionierte unsere alte Mühle? Wie bäckt man selber Brot? Und wie funktionierte das früher ohne Traktoren und Maschinen? All dass wollen unsereZeitenspringer in den nächsten Wochen und Monaten herausfinden. Erste Ergebnisse wurden beim heutigen Erntedankfest schon vorgestellt. Trotz aller fleißigen Recherche brauchen wir aber auch Hilfe von euch! Liebe Frankenaer, wenn ihr spannende oder wissenswerte Geschichten unserem Thema habt, freuen wir uns über jeden Hinweis!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.