Was lange währt, wird gut!

Seit Eröffnung der „Historischen Schulstube Frankena“ hat sich unser Dorfverein „Wir in Frankena e.V.“ um weitere Fördermittel zur Sanierung des Nebengebäudes bemüht. Heute Morgen konnte es nun losgehen…

Nebengebäude_1Dank der Bewilligung von insgesamt 10.000 EUR Fördermitteln durch das LEADER-Programm (Kleine lokale Initiativen), sowie Lottomitteln (Konzessionsabgabe des Landes Brandenburg) können WIR IN FRANKENA das Nebengebäude in seinen ursprünglichen Zustand versetzen. Solche historischen Schulensemble, in denen Generationen ihre Schulzeit verbrachten, existieren in vielen Orten nicht mehr – mündliche Überlieferungen sind oft einziger Anhaltspunkt über vergangene Schulzeiten. Deshalb ist es uns wichtig, das gesamte Schulareal zu erhalten, um nachfolgenden Generationen einen Einblick in das damalige Dorfschulleben zu ermöglichen. Gern setzen wir als gemeinnütziger Verein hierfür auch unsere Eigenmittel ein.

Für die bisherige Unterstützung bedanken wir uns bei:

  • der Stadt Doberlug-Kirchhain
  • der Wohnungsgesellschaft der Stadt Doberlug-Kirchhain
  • dem gesamten Team der LAG Elbe-Elster
  • der Zimmerei Jens Lehmann (Holzbaudienstleistungen, Doberlug-Kirchhain)
  • sowie den vielen Ehrenamtlichen Helfern, die dieses Projekt in dieser Form überhaupt erst ermöglichen

In 2 Projektabschnitten werden wir zunächst das Dach und im Anschluss die Fassade sanieren. Der Anfang ist gemacht.

Nebengebäude_2Über den weiteren Ablauf werden wir gern berichten.

Vielen Dank allen Mitwirkenden für die bisherige Unterstützung! Frankena halt durch!

Wir in Frankena e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.