Zeitensprünge-Projekt „Vom Korn zum Brot“

Könnt ihr euch noch an unser Zeitensprünge-Projekt erinnern? Über mehrere Monate haben Frankenaer Kinder und Jugendliche den Weg von Getreide und Brot erforscht. Sie haben Einwohner befragt, Müller und Bäcker besucht und über alte Mühlen und Gerätschaften gestaunt. Natürlich wollen wir euch unsere Entdeckungen und Erlebnisse nicht vorenthalten: In einem kleinen Heft erfahrt ihr viel Wissenswertes über unser Projekt und vielleicht auch etwas Neues über unsere Region. Bei einer anschließenden Partie mit unserem selbstgestalteten Memory könnt ihr einmal rätseln, ob ihr alle versteckten Orte wiedererkennt.

Erntedankfest mit Suppenmeile

Dass es in Frankena manchmal etwas unkonventionell zugeht, sind viele Einwohner und Gäste schon gewohnt. Daher war wohl auch niemand überrascht, als in diesem Jahr das Erntedankfest vorverlegt wurde, um unseren Weltenbummlern vor ihrer großen Brasilien-Reise die Möglichkeit zu geben, den deutschen Herbst gebührend zu begrüßen.

Nach dem feierlichen Erntedank-Gottesdienst strömten zahlreiche hungrige Frankenaer in den Schulgarten. Hier duftete es schon verlockend nach warmen, herzhaften Suppen. Gleich 15 fleißige Köche sorgten für eine abwechslungsreiche Suppenmeile: Ob traditionelle Kartoffelsuppe, exotische Apfelsuppe oder klassische Soljanka – es war für jeden Geschmack etwas dabei. Natürlich wurde auch wieder im Schulofen knuspriges Brot gebacken.

Dorffest in Frankena mit 6. Frankenaer Bauernolympiade

In diesem Jahr ist es wieder soweit, wir feiern unser Dorffest und die 6. Frankenaer Bauernolympiade von 05.07 bis zum 07.07.
Merkt euch das Wochenende vor und schaut vorbei!

Wir freuen uns euch den diesjährigen Veranstaltungsflyer präsentieren zu können, der das wesentliche Programm auf einen Blick zusammenstellt. Wir bleiben unserem Motto treu: „Hier ist für jeden etwas dabei“

10 Jahre „Wir in Frankena e.V.“

Kaum zu glauben, aber unser Dorfverein „Wir in Frankena e.V.“ feierte am1. Juni schon seinen 10. Geburtstag! In einer gemütlichen, sonnigen Runde ließen wir bei kühlen Getränken und leckeren Bratwürsten die vergangen Jahre Revue passieren und staunten nicht schlecht, was in Frankena in dieser Zeit alles gestemmt wurde: Angefangen mit der Sanierung der Schulstube, über die Organisation der beliebten Bauernolympiade und vielen weiteren Veranstaltungen. Dank des unermüdlichen Einsatzes des Vereinsvorsitzenden Stephan Müller konnten mit hilfreichen Fördermitteln so einige langersehnte Projekte realisiert werden. Auch die tatkräftige Hilfe und Begeisterung vieler Frankenaer hat dazu beigetragen, aus unserem Dorf einen lebendigen Ort zu machen. Wir danken allen Vereinsmitgliedern und auch allen Einwohnern für ihr Engagement und freuen uns auf die nächsten 10 Jahre!

Frankenaer Zeitenspringer

Die Frankenaer Jugend wandelte am Wochenende auf den Spuren von Landwirten und Müllern! Nachdem die Schüler und Schülerinnen für das „Zeitensprünge“-Projekt bereits viel Wissenswertes über den regionalen Getreideanbau herausgefunden haben und sich auch einmal in einer Backstube umsehen durften, wurden nun alte Mühlen besichtigt. Nach einem Ausflug zur Mühle Lugau wurde auch die alte Wassermühle in Frankena erforscht. Zwischen Staubschichten und Spinnenweben gab es viel zu entdecken: alte Mahlsteine und Walzen, selbst die alten Wohnräume des Müllers wurden besichtigt. Herzlichen Dank an alle Betreiber und Besitzer, die uns diesen spannenden Vormittag ermöglicht und unsere neugierigen Fragen beantwortet haben.

Tanz in den Mai 2019

Auch in diesem Jahr wurde die warme Jahreszeit mit ordentlich Bums auf den Ohren und Getränken im Bauch begrüßt. Nicht nur bekannte DJs sorgenten für eine gefüllte Tanzfläche, auch im Tanzstübchen wurde das Tanzbein geschwungen. Für das leibliche Wohl wurde mit Bratwurst und Nudeln mit Tomatensoße gesorgt. Vielen Dank für die tolle Bewirtung an die Frankenaer Jugend!

Dorfputz 2019

In Frankena wurde am 13. April mit dem traditionellen Dorfputz der Frühling begrüßt. Große und kleine Hände packten mit an, um unser Dorf für das Osterfest herauszuputzen. Und es war viel zu tun: Der Ökoteich wurde hergerichtet, die Feuerwehr auf Hochglanz geputzt und auch der Sportplatz wurde für die kommende Saison auf Vordermann gebracht. Die Frankenaer Jugend sammelte unermüdlich Müll und Verpackungen von Wegen und Wiesen. Zum wohlverdienten Feierabend trafen sich die fleißigen Helfer bei Getränken und Bratwurst an der Feuerwehr. Vielen herzlichen Dank an alle, die an diesem Tag mit angepackt haben!

Weihnachtsfeier 2018

Nun ist das neue Jahr schon ein paar Tage alt, die ersten Vorsätze wurden schon in Angriff genommen – oder vielleicht sogar schon gebrochen – aber wir wollen nach all dem Feiertagstrubel noch einmal auf unsere Weihnachtsfeier 2018 zurückblicken. Unter einem großen und wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum kamen Frankenaer Kinder und Familien am 3. Advent zusammen, um zusammen zu singen, lachen und schmausen.

Besonders die kleinen Frankenaer waren gespannt, denn auf sie wartete nicht nur der Weihnachtsmann, sondern auch eine ganz besondere Märchenstunde. Unter der Regie von Karin Heym verwandelte sich die Bühne in einen Märchenwald. „Schneeweißchen und Rosenrot“ freundeten sich mit einem Bären an und trafen auf einen bärtigen Zwerg, bevor zum Schluss eine glückliche Doppelhocheit gefeiert wurde. Die kleinen Zuschauer belohnten unsere Schauspieler mit einem großen Applaus und überlegten schon, welches Märchen 2019 auf sie wartet …

 

Vorlesetag 2018

Am 16. November haben wir in Frankena ein kleines Jubiläum zelebriert: Bereits zum 15. Mal fand der bundesweite Vorlesetag statt, und natürlich haben auch wir fleißig vorgelesen oder lustigen und spannenden Geschichten gelauscht.

Zuerst haben es sich die kleinen Frankenaer in der Historischen Schulstube gemütlich gemacht. Passend zum Herbstwetter haben sie mit den „Gespensterjägern auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke mitgefiebert. Bei einer großen Runde Pizza konnte dann jeder sein eigenes Lieblingsbuch vorstellen: Fußballabenteuer, fantastische Birnen oder Zeitreisen zu König Artus‘ Hof – jeder hatte eine spannende Geschichte dabei.

Auch die großen Frankenaer ließen sich die Gelegenheit auf eine gemütliche Runde nicht entgehen und schmunzelten über Kurzgeschichten von Erwin Strittmatter und herrliche Episoden der „Twitter-Omi“ Renate Bergmann, unnachahmlich vorgetragen von Karin Heym. Anschließend stärkten sich Vorleser und Zuhörer bei einem inzwischen schon traditionellen Gericht – Kartoffeln mit Stippe.

Geschichtsstunde in der Dorfschule

 

 

 

 

 

 

 

Am 19. Oktober hieß es in der Schulstube: Antreten zur Geschichtsstunde! „Opa“ Horst Müller las aus der Frankenaer Chronik und berichtete von so manchen denkwürdigen Ereignissen aus unserer Vergangenheit. Den mündlichen Test zu den dramatischen Ereignissen während des Dreißigjährigen Krieges bestanden alle „Schüler“ mit Bravour. Aber dennoch erfuhren wir viel Neues. So erlebten die Frankenaer Einwohner im Jahr 1834 einen ähnlich heißen und trockenen Sommer wie wir in diesem Jahr. Bei einem heftigen Gewitter schlug der Blitz jedoch in ein Gebäude ein, ein Feuer brach aus und griff in der Trockenheit auf viele andere Gehöfte über. Der Brand war so verheerend, dass Hilfeleistungen und Spenden sogar aus Berlin eintrafen, um die Not zu lindern. Zum Glück verlief der Sommer in diesem Jahr in dieser Hinsicht glimpflicher!

Jedoch waren nicht alle Geschichten aus der Dorfchronik so dramatisch. Horst Müller musste unterdessen oft zur Glocke greifen und eine Ermahnung aussprechen – aber nicht an die aufmerksamen Zuhörer, sondern an sich selbst! Denn es gab so viel zu berichten und entdecken. Die Chronik, die Horst Müller nun schon seit vielen Jahren gewissenhaft betreut, ist inzwischen sehr umfangreich und gibt Einblicke in das Frankenaer Leben seit der Gründung im 13. Jahrhundert. Wir hoffen daher, dass es noch viele Schulstunden geben wird, zumal noch viele versteckte Schätze auf den Dachböden lagern. Stöbert einmal zu Hause nach!

1 2 3 4