Spendensammlung für die Hochwasser-Opfer

Als ob wir in alle nicht von der Corona-Pandemie genug gebeutet sind, hat in einigen Regionen im Westen Deutschland ein heftiges Hochwasser viele Lebensgrundlagen zerstört und auch Menschenleben gekostet. Für uns, die in einer von der Dürre bedrohten Gegend leben, ist das schwer zu begreifen.
Angesichts der dramatischen Auswirkungen des Hochwassers wollten auch wir helfen, den betroffenen Menschen die dringend benötigten Dinge des alltäglichen Lebens bereitzustellen: Kleidung, Nahrung, Wasser und Kinderspielzeug – all das wurde in wenigen Tagen gesammelt. Nicht nur in Frankena, sondern auch in Doberlug-Kirchhain, Rückersdorf, Münchhausen und Ossak packten viele Helfer an, sortierten Sachspenden und hoffen, damit ein klein wenig zu helfen.
Organisiert wurde unsere Spendensammlung von Carolin Winkel. Sie sorgte dafür, dass alle Spenden bei der Calauer Firma SR Transporte landeten und in einigen Tagen im Hochwassergebiet verteilt werden können. Das Team von SR Transporte ist bereits seit Tagen unermüdlich im Einsatz und transportiert nicht nur die Sachspenden, sondern versucht auch fleißige Helfer vor Ort zu organisieren.
Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Spender! Jede Hilfe, egal, wie groß oder klein, hilft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.